Der FC Fribourg wurde am Technikum aus der Taufe gehoben

FC Technicum 1902-1903 mit Kramer (2.v.l., 3. Reihe), Buro (1.v.l., 2. Reihe) und Merio (2.v.l., 2. Reihe), die an der Gründung des Vereins beteiligt waren.
Quelle der Fotografie: https://fcfribourg.ch/club/?v=1ee0bf89c5d1

Der populärste Sport der Welt wurde in England geboren. In der Schweiz konnte sich der Fussball um 1850 durchsetzen. Der älteste Fussballclub der Schweiz ist der 1879 gegründete FC St. Gallen[1]. In Freiburg sind neun Studenten des Technikums die treibende Kraft hinter dem ersten Club der Stadt. Am 21. Oktober 1900 gründen sie den FC Technicum, einen der ältesten Fussballvereine des Kantons. Rasch spielen in seinen Reihen auch Nichtstudenten, so dass der Club 1904 zum FC Stella und 1917 zum FC Fribourg wird[2].


[1] Lutz, Walter, „Fussball“, Historisches Lexikon der Schweiz, online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/048188/2009-11-26/, konsultiert am 18.01.2021.

[2] Bays, Florence, et al., Former des apprentis : l’enseignement professionnel dans le canton de Fribourg, Fribourg, Société d’histoire du canton de Fribourg, 2016, S. 36.